Virtuelles Sezieren für Blended Learning

Der Anatomage Tisch ist der fortschrittlichste virtuelle Seziertisch für die anatomische Lehre. Er wird weltweit an den bedeutendsten medizinischen Hochschulen und Instituten eingesetzt. Seine Vielseitigkeit macht ihn zu einem unbezahlbaren Lern- und Lehrmittel vor Ort und Online, das die Aufmerksamkeit der Studenten auf sich zieht und ihr Engagement fördert. Der Anatomage Tisch wurde aufgrund seines innovativen Ansatzes der anatomischen Darstellung auch einer breiten Öffentlichkeit in einer TEDTalks Konferenz, auf PBS, Fuji TV und in mehreren Zeitungen vorgestellt. Sein Operationstisch-Design, kombiniert mit der berühmten Anatomage Radiologie-Software und den klinischen Inhalten, machen aus dem Anatomage Tisch ein einzigartiges Imaging-System.

Anatomage Table 7 ist die aktuelle Softwareversion auf dem Anatomage Tisch.

Wirklichkeitsgetreue Anatomie

Der Anatomage Tisch bietet als einziges Produkt lebensgroße 3D Anatomien, die aus vollkommen segmentierten echten Leichen gewonnen wurden, und Physiologie Modelle. Die Benutzer des Anatomage Tisches können durch die virtuelle Präparation von anatomisch exakt digitalisierten Körpern, deren Darstellung für den jeweiligen Verwendungszweck eingestellt werden kann, hervorragend Anatomie lehren und lernen. Mehr als 2.600 Einzelstrukturen sind in lebensechter Darstellung in 3D rekonstruiert und können mit Annotationen in verschiedenen Sprachen z.B. Deutsch oder Latein versehen werden. Daraus resultiert ein Realitätsgrad der bisher unerreichbar war.

Vorbereitung auf die Präparation an realen Leichen

Der Anatomage Tisch kann zur wertvollen Unterstützung für die Präparation an realen Leichen verwendet werden. Am Anatomage Tisch können die Studenten an jungen und sehr gut erhaltenen digitalisierten Körpern von realen Leichen arbeiten. Die digitalisierten Körper können in unterschiedlichen Komplexitätsgraden analysiert werden. Dadurch werden Studenten besser auf die Identifikation von anatomischen Strukturen an echten Leichen vorbereitet um das beste Ergebnis aus der begrenzten Zeit an echten Leichen herauszuholen. Natürlich können die digitalisierten Körper auch immer wieder nach der Präparation an realen Leichen zum Lernen verwendet werden um das anatomische Verständnis und Wissen durch aktive Wiederholung zu festigen.

Effektive Ausbildung

Die Ausbildung mit dem Anatomage Tisch ist nachgewiesenermaßen effektiv. Studenten können virtuell mit realitätsgetreuen anatomischen Strukturen interagieren. In Publikationen wurde von besseren Testergebnissen, effizienteren Ausbildungseinheiten und einer hohen Akzeptanz im Zusammenhang mit dem Anatomage Tisch berichtet. Die lebensechten Details und die Inhaltsbreite und Inhaltstiefe ziehen die Aufmerksamkeit der Studenten auf sich und steigern ihr Interesse und ihr Engagement. Dies führt zu einer effektiveren Vermittlung der Lerninhalte sowohl vor Ort als auch online.

Universitätsmedizin Göttingen

Die Universitätsmedizin Göttingen arbeitet mit 2 Anatomage-Tischen, die für mehr als 250 Studierende pro Semester zur Verfügung stehen. Die Anzahl der Interessenten steigt stetig, weil immer mehr Studierenden das Angebot auch nach dem Semester nutzen, in dem sie die Tische kennengelernt haben.

Eine Dozentin oder ein Dozent leitet eine Einweisung für eine Gruppe aus maximal 10 Studierenden an einem Tisch, der neben dem Präpariersaal steht. Diese Vorstellung der Bedienung und der Einsatzmöglichkeiten wiederholt sich für alle interessierten Studierenden, wobei sich Kleingruppenarbeit bewährt hat.

Nach der Einweisung haben Studierende zweifachen Zugang. Einerseits können sie mit einer Tutorin / einem Tutor an diesem Tisch Sachverhalte zu Präpariergebieten vor- oder nacharbeiten und klinische Bezüge erörtern; andererseits können mit oder ohne Tutorin / Tutor an jedem Wochentag ganztägig in der Bibliothek des Klinikums am zweiten Tisch arbeiten.

Sehen Sie hier mehr

Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg Institut für Anatomie und Zellbiologie

Im Institut für Anatomie und Zellbiologie stehen in jedem der beiden Präparationssäle jeweils ein Anatomage Tisch.

“Jeder Körperspender wird in unserem hauseigenen CT gescannt, einige Spender bekommen Kontrastmittel injiziert, um Gefäßverläufe besser darstellen zu können. Kleingruppen von ca. 8-12 Studierende werden am Tisch geschult. Der Anatomage Tisch bietet den Medizin Studierenden die einzigartige Möglichkeit, „Ihre“ DICOM Daten zu öffnen und im direkten Vergleich zu den Körperspender zu analysieren. 3D-Renderings in Ultra-High-Qualität ermöglichen eine fotorealistische Visualisierung der Weichteile, welches besonders nützlich sein kann, um Gefäßverläufe zu veranschaulichen (wenn Kontrastmittel injiziert wurde).

Um einen klinischen Bezug zum bereits erlernten anatomischen Wissen zu bekommen, sind auch die DICOMs in der Anatomage Library verfügbaren DICOM-Fälle zugänglich. Auch demonstrieren Kliniker am Anatomage Tisch relevante Fälle und bieten so einen weiteren klinischen Bezug zu den Vorlesungen.

In klinischen Kursen für junge Ärzte wird der Anatomage Tisch von Medizinern verwendet, um Fallbeispiele zu demonstrieren. Auch KrankenpflegerInnen oder PhysiotherapeutInnen arbeiten in Heidelberg mit dem Anatomage Tisch, um ihre Wissensvermittlung lebendig und praxisnah zu gestalten.”

Dr. Sara Doll, Abt. für Anatomie und Zellbiologie.

Ruhr-Universität Bochum

Das Institut für Anatomie der Ruhr-Universität Bochum nutzt seit dem Jahr 2017 zwei Anatomage Tische für die vorklinischen Kurse der makroskopischen Anatomie.

Die Tische stehen 70 Stunden die Woche den Studierenden zum freien Lernen und Vorbereiten der Seminare zur Verfügung. Medizinstudierende aus höheren Semestern als Tutor*innen entwickeln im Semester kontinuierlich neue Preset-Abfolgen und dazugehörige Manuale zu den verschiedenen Themenfeldern der makroskopischen Anatomie und nutzen dabei sowohl die Ganzkörperscans als auch die Präparatausschnitte in High-Resolution.

Studierenden können auch die Möglichkeit die unterschiedlichen Aspekte des menschlichen Körpers, in Form von Quizzen, annotierten Preset-Abfolgen und der Erarbeitung von eigenen Lernmaterialien, zu explorieren.

Die Anatomage-Tische werden ebenfalls als Demonstartionsmedia in den integrierten Seminaren der Anatomie verwendet. In Live-Demonstrationen können Dozent*innen und Studierende den Teilnehmenden die anatomischen Strukturen, klinischen Pathologien und Behandlungsverfahren dreidimensional und in Echtzeit näherbringen.

Das Institut für Anatomie der Ruhr-Universität nutzt die Anatomage-Tische und die Software Invivo für aktuelle Forschungsprojekte, wie das Digitalisieren, Modellieren und Annotieren der Embryonen und Feten der Hinrichsen Sammlung sowie in die neue digitale Histologie.

Was unsere Kunden sagen

Hier können Sie einen Demoter Min ausmachen